Unsere Idee

Schülerinnen und Schülern fällt es zunehmend schwer, einen Einstieg in das Berufsleben zu finden. Allzu oft liegt das nicht an ihren Qualifikationen, sondern einerseits an Vorurteilen und andererseits an mangelnder Übung darin, sich einem potentiellen Arbeitgeber zu präsentieren.

Schüler werden bereits sehr früh mit wichtigen Entscheidungen für ihren zukünftigen Lebensweg konfrontiert. Vielen erscheint das als schwere, teils unlösbare, Aufgabe. Sie wissen nicht genau über ihre Chancen Bescheid, haben wenig Erfahrung, sich zu bewerben und blicken vor allem mit Verunsicherung auf ein mögliches Vorstellungsgespräch.

 „Projekt Ausbildung ermöglicht es mir den Fokus weg von der Uni und hin zu anderen wichtigen Problemen in der Gesellschaft zu bekommen.“
– Timm

Wir von Projekt.Ausbildung haben auf unseren Wegen durch Schule, Studium, Praktika und eventuell sogar eine Ausbildung bereits vielfältige Erfahrungen gesammelt. Diese weiterzugeben, ist naheliegend und stellt für beide Seiten eine Bereicherung dar.

 „Ich habe mitgenommen, dass es sich lohnt, auch in Situationen, die kompliziert erscheinen, eine Lösung zu finden, zu versuchen den Schüler/die Schülerin zu motivieren, auch wenn man selbst den Eindruck hat, dass es vielleicht nicht reibungslos klappt. Als wichtig für mich habe ich auch empfunden, dass eine Interaktion zwischen Studenten und Hauptschülern in dieser Weise stattfindet, wo sonst eine soziale Kluft ist, die man kaum überwindet. Ich finde Projekt.Ausbildung also nicht nur förderlich für das Finden eines Ausbildungsplatzes, sondern auch für die Zusammenarbeit von Menschen, die sonst nicht so viel miteinander gemeinsam haben.“
– Pascale

Wie wir das konkret machen, erfahrt ihr hier: „Unsere Arbeit“